Spaß im Urlaub

Auf zum Strand

Harz unter Tage

RSS

Bad Grund ist die Älteste der Oberharzer Bergstädte und liegt mit Ihren Fachwerkhäusern idyllisch in einem nach Süden geöffnetem Tal.

Umgeben von den reich bewaldeten Hängen des Nationalparks Harz laden die Mischwälder mit urigen Waldgaststätten und herrlichen Aussichtspunkten zum Wandern ein. Im Kurzentrum mit dem öffentlichen Sole-Hallenbad und der Praxis für Physiotherapie erhalten Sie Moorbäder und viel weitere Angebote für Gesundheit und Wellness. Bei Erkrankungen der Atemwege bringt Ihnen der Heilstollen (Höhlentherapie) Linderung. Minigolf, Tennis spielen, Angeln und eine Langlauf Loipe runden die vielfältigen Angebote von Bad Grund ab. Eine Reise rund um die Welt an einem einzigen Tag dies können Sie nur im Exotenwald "Arboretum" erleben. Mitten in der Harzer Waldlandschaft sind inzwischen tausende Baumarten, Gehölze und Gewächse aus aller Welt heimisch geworden In den “normalen” Harzer Wald integriert, fühlen sie sich in Bad Grund einfach wohl. Gönnen Sie sich ein wenig Ruhe und Entspannung, wandern Sie durch kleine Gassen, bewundern Sie die typische Architektur des Harzes mit Ihren alten Fachwerkgebäuden, erkunden Sie die Natur, ob zu Fuß, mit dem Mountain-Bike oder dem Motorrad. Besuchen Sie die alte Kaiserstadt Goslar, die Stabholzkirche, eine aus Holz ohne Schrauben und Nägel gebaute Kirche, in Hahnenklee, oder unternehmen Sie mit der MS "AquaMarin" eine Bootsfahrt auf dem Okerstausee. Sollte einmal das Wetter nicht Ihren Erwartungen entsprechen, besuchen Sie eines der Spaß- und Erlebnisbäder in der näheren Umgebung. Besuchen Sie das besonders sehenswerte Uhrenmuseum, die Iberger Tropfsteinhöhle und das Märchental. Erleben Sie im Bergbaumuseum die Tätigkeiten der Bergleute kennen, bauen Sie im Sommer am Iberger Alberttum einen Schneemann und erwerben Sie den Hexenbesenführerschein. Flanieren Sie durch kleine Gassen, bewundern Sie die typische Architektur des Harzes mit ihren alten Fachwerkgebäuden und gelangen Sie zum kulturellen Mittelpunkt des Ortes dem "Haus des Gastes".

 
 
Powered by Phoca Gallery